Garten-Update

Auch die verwaiste Blumentreppe ist endlich wieder nützlich.

 

Ein paar Pflänzchen sind eingezogen und müssen nun groß werden ?

2 Zucchini leben nun im Beet und sie haben häufiger Vogelbesuch (Das Vogelhaus und die Wasserschale sind in der Nähe). Dann gibt es je 2 Pflanzen gelbe und rote Cocktailtomaten, 2 Peperonipflanzen und 3 Paprikapflanzen.

image

Da wir unseren Wasserlauf ein wenig verkürzt haben, konnten auch dort ein paar Pflänzchen, genauer Lavendel, Männertreu und Tagetes, einziehen.

Gyrosauflauf

Heute gibt es bei uns Gyrosauflauf 🙂

Man nehme 500-1000g Fleisch (ich hab diesmal Lamm genommen), schneide es klein und würze es mit Salz, Pfeffer, Paprika, Chili, Thymian, Oregano und Kreuzkümmel. Dann alles zusammen mit Olivenöl, ein paar kleingeschnittenen Zwiebeln und Knofi vermischen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Das Fleisch in der Pfanne anbraten. In der Zwischenzeit Mozarella und Feta (ich nehme meistens 2 Mozis und 1 Feta) klein schneiden. Fleisch, Zigeunersoße (1-2 Flaschen) und den Käse in eine Auflaufform verfrachten und bei 180 Grad ca. 20 Minuten verweilen lassen. Dann geriebenen Käse darauf verteilen und noch einmal 10 Minuten im Backofen brutzeln lassen.

eh voilà – fertitsch

imageimageimageimage

Blätterteigschnecken

Ein sehr leckeres, schnelles Abendessen oder „Zwischendurchsnack“ sind Blätterteigschnecken. Inspiriert von der Hausfrauenseite habe ich den Blätterteig erst mit Schmand bestrichen und dann Lachs und Dill darauf verteilt. Eingerollt und mit einem scharfen immer wieder nass gemachten Messer in daumendicke Stücke geschnitten, aufs Backblech verfrachtet und bei 200°C ca. 15 Minuten (je nach Bräunungswunsch) in den Backofen geschoben, fand ich die Geschichte super lecker, aber mein Mann fand das zu fischig. 😉

Nächster Versuch: Dieses Mal habe ich den Blätterteig (ich nehme immer den frischen aus der Kühlung) zur Hälfte mit Salami und Käse und die andere Hälfte mit Schinken und Käse belegt. Danach gleiches Prozedere wie vorher: Blätterteig wieder aufgerollt und mit einem scharfen Messer (diesmal muss es nicht nass gemacht werden) in daumendicke Stücke schneiden und auf das Backblech legen. Wieder für ca. 15 Minuten bei 200°C backen und genießen. Beides seeehr lecker, die Variante mit Schinken gefiel uns einen Hauch besser.

Mal sehen, was ich das nächste Mal loswerden muss. 😉

IMG_0315

Unser Garten – in Bearbeitung aber fast fertig :)

Letztens habe ich in liebevoller Handarbeit mein Blumenbeet von Unkraut befreit. Ich hab die Erde dabei so wundervoll aufgelockert, dass meine Lieblingsvögel, die Spatzen, gleich zum Baden kamen 😀

Spatzenbadetag1 Spatzenbadetag2 Spatzenbadetag3

Uuuuund, wir haben es endlich geschafft, unseren Rhododendron mit Hilfe eines Nachbarns auszubuddeln und zu versetzen. Und wir haben die Stelle gleich ein wenig aufgehübscht 🙂

Rhododendron

Unser Bachlauf sieht auch schon sehr schick aus. (Ich bzw. wir hoffen doch, man sieht die Veränderung auf den Bildern 😉 )Wir müssen uns noch was für die Ränder der Teichfolie überlegen, aber kommt Zeit kommt Rat. Mal gucken, wann der Gedankenblitz uns erhellt

Teich2Teich1

Und zu guter Letzt noch ein Foto „meines“ Beetes. Unkrautfrei und mit neuen Pflanzen ausgestattet. Neben unserem kleinen Rhododendron und den beiden Hibisken und anderen Kleingewächsen wächst nun ein Winter-Duftschneeball bei uns 🙂

DSC00099