Gyrosauflauf

Heute gibt es bei uns Gyrosauflauf 🙂

Man nehme 500-1000g Fleisch (ich hab diesmal Lamm genommen), schneide es klein und würze es mit Salz, Pfeffer, Paprika, Chili, Thymian, Oregano und Kreuzkümmel. Dann alles zusammen mit Olivenöl, ein paar kleingeschnittenen Zwiebeln und Knofi vermischen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Das Fleisch in der Pfanne anbraten. In der Zwischenzeit Mozarella und Feta (ich nehme meistens 2 Mozis und 1 Feta) klein schneiden. Fleisch, Zigeunersoße (1-2 Flaschen) und den Käse in eine Auflaufform verfrachten und bei 180 Grad ca. 20 Minuten verweilen lassen. Dann geriebenen Käse darauf verteilen und noch einmal 10 Minuten im Backofen brutzeln lassen.

eh voilà – fertitsch

imageimageimageimage

Blätterteigschnecken

Ein sehr leckeres, schnelles Abendessen oder „Zwischendurchsnack“ sind Blätterteigschnecken. Inspiriert von der Hausfrauenseite habe ich den Blätterteig erst mit Schmand bestrichen und dann Lachs und Dill darauf verteilt. Eingerollt und mit einem scharfen immer wieder nass gemachten Messer in daumendicke Stücke geschnitten, aufs Backblech verfrachtet und bei 200°C ca. 15 Minuten (je nach Bräunungswunsch) in den Backofen geschoben, fand ich die Geschichte super lecker, aber mein Mann fand das zu fischig. 😉

Nächster Versuch: Dieses Mal habe ich den Blätterteig (ich nehme immer den frischen aus der Kühlung) zur Hälfte mit Salami und Käse und die andere Hälfte mit Schinken und Käse belegt. Danach gleiches Prozedere wie vorher: Blätterteig wieder aufgerollt und mit einem scharfen Messer (diesmal muss es nicht nass gemacht werden) in daumendicke Stücke schneiden und auf das Backblech legen. Wieder für ca. 15 Minuten bei 200°C backen und genießen. Beides seeehr lecker, die Variante mit Schinken gefiel uns einen Hauch besser.

Mal sehen, was ich das nächste Mal loswerden muss. 😉

IMG_0315

Thunfischlasagne

Thunfischlasagne, oder neudeutsch Tunfischlasagne (da schüttelt es mich schon beim Schreiben) schmeckt irgendwie nicht schlecht… aber irgendwie nicht nach Lasagne. Is eben Fisch und nicht Fleisch *lach*

Aber satt macht es!