Nachdem ich über Ostern bis zu meinem Geburtstag Urlaub hatte und auch danach mich mit Migräne und Kopfschmerzen rumplagen dufte, hab ich es endlich mal wieder geschafft, ein paar Reihen am Pullover für meinen Mann zu stricken. Der letzte Ärmel ist in Arbeit. Es fehlen noch lapidare 70 Runden mit durchschnittlich 50 Maschen…. Also machbar, den Pullover bis Weihnachten fertig zu bekommen *lach*

Ich habe es endlich verstanden, wie man so wenige Maschen mit einer Rundstricknadel zu stricken. Magic Loop ist das Zauberwort. Dazu später mehr. Mein Mann hat gerade einen Aufräumt-Flash und ich muss helfen 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.